Wie nutzt der Verein „Gärtnern für Alle“ den Lockdown?

Als sich im Dezember 2020 herauskristallisiert hat, dass der Lockdown länger gehen wird als erwartet, war uns klar, dass wir neue Projekte angehen müssen. Hierbei war es für uns sehr wichtig. dass die Jugendlichen von Pro Integration im Sinne der Berufsbildung etwas Praktisches „mit an die Hand“ bekommen. So dass wir beschlossen haben den Lockdown zu nutzen, um das „Café Vergissmeinnicht“ zu renovieren und im neuen Schein erstrahlen zu lassen.
Schon bei der Planung der Renovierungsarbeiten haben uns die Jugendlichen von Pro Integration tatkräftig unterstützt und ihre Ideen mit eingebracht. So wurde gemeinsam besprochen, welche Arbeiten anstehen? Welche wir gut selbst realisieren können. Wie lange diese in ca. dauern werden, worauf sich die Kosten belaufen.
Hierbei zeigte sich, dass ein neuer Innenanstrich des Cafés, sowie die Erneuerung von Silikonfugen, kleinere Einrichtungsveränderungen und Ähnliches, sowohl in unseren Möglichkeiten stehen, als auch sinnvolle Tätigkeiten sind. Die Renovierungsarbeiten dauerten von Januar bis Mitte März 2021 an.
Wir freuen uns schon sehr darauf, wenn Sie das Café Vergissmeinnicht im neuen Schein besuchen kommen!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.